PavéE Fassung

Die Pavee-Fassung für ein maximales Funkeln

Der Begriff Pavee kommt aus dem Französischen und bedeutet auf Deutsch „gepflastert“.  Bei einer Pavee-Fassung werden eine Vielzahl an meist kleinen Diamanten nah beieinander liegend, sodass kaum Edelmetall zwischen den Diamanten sichtbar ist, gefasst. Die einzelnen kleinen Steine bei einer Pavee-Fassung erinnern an winzige Pflastersteine, daher auch der Name. 

Die Pavee-Fassung ist eine Sonderform der eingeriebenen Fassung. Hierbei werden die Diamanten in Nischen gesetzt und durch kleine Krappen, die wie Kügelchen aussehen, fixiert sowie voneinander getrennt. Diese Krappen werden vom Fasser aus dem Metall direkt herausgearbeitet. Auf diese Weise ist kaum Edelmetall zu sehen. In der Regel werden gleich geschliffene Steine – am Besten im Baguetteschliff, Smaradgschliff, Ovalschliff, Princessschliff oder Brillantschliff – in jeweils unterschiedlichen Grössen verwendet, um möglichst die ganze Fläche ausfassen zu können.

Die Vorteile der Pavée Fassung

  • Kaschierung von Ungleichmäßigkeiten.
  • Die vielen nebeneinander liegenden Steine sorgen für ein grosses Funkeln, obwohl nur kleine Diamanten verwendet werden.
  • Der Preis für viele kleine Steine ist deutlich günstiger als für einen grossen Diamanten.
  • Es kann auch bewusst eine Variation in der Farbqualität eingesetzt werden und somit noch mehr Farbenspiel erzeugt werden.

Die Nachteile der Pavée fassung

  • Diamanten in Pavee-Fassung nutzen sich leicht ab.
  • Da die Fassung in der Herstellung sehr aufwendig ist , wird der Preis bei Schmuckstücken mit Pavee-Fassungen massgeblich durch die handwerkliche Arbeit bestimmt und weniger durch den Materialwert.

Ringe in Pavée Fassung im shop

Weitere Schmuck Kategorien

NOCH NICHT GENUG?

Schauen Sie in unserem Onlineshop rein oder besuchen Sie uns im Suhre Park.
Seit 1998 Ihr Juwelier aus der Region Aarau.