Solitär- Verlobung - Antragsringe

Der wohl berühmteste und für die Frau wichtigster Ring ist der klassische Solitär-Ring. Der Solitär-Ring ist in seiner ursprünglichen Form ein Ring mit einem einzelnen Diamanten meist im Brillantschliff. Bereits im 19. Jahrhundert erhielten Frauen klassische Solitär-Ringe zur Verlobung.

Die Bezeichnung Solitär-Ring geht aus dem französischen Wort für Einzelgänger, „Solitaire“ hervor. Damit wird ausgedrückt, dass die Ringschiene nur von einem einzigen Edelstein bekrönt wird, wobei es sich hier traditionell um einen Diamanten handelt. Dies ist mit ein Grund dafür, dass sich so gut als Verlobungsring eignet – er steht gleichnishaft dafür, dass die Auserwählte einmalig und unersetzbar ist.

Beim originalen Solitär wird der Diamant von sechs Krappen gehalten. Inzwischen gibt es auch andere Variationen. Die Krappen aus Edelmetall erinnern in ihrem Aussehen an Krallen, weshalb auch der Name Krallen- Fassung verwendet wird.

Charakteristisch für den Diamanten auf dem Solitär ist sein feuriger, blendender Glanz, der dadurch unterstützt wird, dass die Lichtstrahlen durch die spezielle Art der Fassung von allen Seiten in den Stein einfallen können. Hiermit und durch den für diese Ringart üblichen Brillantschliff wird ein Maximum an Brillanz aus dem Diamanten herausgeholt.

Mit einem Solitär-Ring erfüllt sich der Wunsch jeder Frau: einen klassischen Verlobungsring mit Diamant zu besitzen. Gönnen Sie Ihrer Liebsten einen zeitlosen Solitär aus hochwertigem Edelmetall.

Ringfassungen

Für das Fassen von Brillanten oder Edelsteinen in einem Trauring, Solitär- oder Verlobungsring, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen hier die bekanntesten Fassarten vorstellen. Sei es zum Beispiel glatt eingerieben, mit Spiegelrand, Pavée gefasst, in Kanalfassung, „Sternenhimmel“ oder Spannring Fassung. Gerne zeigen wir Ihnen die Unterschiede. Dabei können Sie – je nach Ringform – zwischen verschiedenen Fassarten, Grössen und Schliff Formen der Steine wählen.  Bei Verlobungsringen bzw. Antragsringen werden die Edelsteine meistens in Krappenfassung oder Zargenfassung eingearbeitet. Dabei soll die Fassung nicht nur gegen Verlust schützen, sondern auch die Form der Diamanten positiv im Erscheinungsbild unterstützen und zur Geltung bringen. Darüber hinaus soll sie gerade beim Trauring haltbar sein. Da der Ehering jeden Tag getragen wird und dadurch natürlich mehr beansprucht wird als ein Schmuckring. Zudem sollte die Fassung auch nicht scharfkantig sein, so dass Kleidungsstücke beschädigt werden oder die Trägerin sich dabei verletzt. Bei der Art, die Steine in den Ring einzufassen, gibt es verschieden Möglichkeiten, die wir Ihnen hier kurz vorstellen.

Krappenfassung Zargenfassung Spannringfassung Eingeriebene Fassung Kanalfassung Pavée oder Verschnittfassung

Solitär- Verlobungsring- Antragsringe im shop

CHF 669.00CHF 4'407.00 inkl. MwSt.
-8%
-8%
CHF 645.00 CHF 595.00 inkl. MwSt.
-7%
CHF 645.00 CHF 599.00 inkl. MwSt.

NOCH NICHT GENUG?

Schauen Sie in unserem Onlineshop rein oder besuchen Sie uns im Suhre Park.
Seit 1998 Ihr Juwelier aus der Region Aarau.